Was macht eigentlich...? Kevin Fischer (Beauftragter für Ev. Religionsunterricht; Gebiet ARU FW)

Was macht eigentlich...? Kevin Fischer (Beauftragter für Ev. Religionsunterricht; Gebiet ARU FW)


# Was macht eigentlich...?
Publish date Veröffentlicht am Samstag, 1. August 2020, 16:42 Uhr
Was macht eigentlich...? Kevin Fischer (Beauftragter für Ev. Religionsunterricht; Gebiet ARU FW)

In loser Folge werden wir an dieser Stelle Menschen aus dem Kirchenkreis vorstellen und sie bitten, uns von ihrer Tätigkeit zu berichten. Was macht denn eigentlich... - ? Schreiben Sie gern in die Kommentare, von wem Sie sich eine Vorstellung wünschen, wir können fast alles organisieren! :)

Heute: Kevin Fischer, Beauftragter für Ev. Religionsunterricht; Gebiet ARU in Fürstenwalde
Die Arbeitsstellen für Evangelischen Religionsunterricht verantworten als Teil der Landeskirche die Organisation und Durchführung des Religionsunterrichtes an den Schulen in Berlin und Brandenburg. Die ARU Fürstenwalde ist für etwa 120 Schulen und etwa 120 Lehrkräfte zuständig. Die Schülerinnen und Schüler können sich in Brandenburg vom von der jeweiligen Schule erteilten LER (Lebenskunde-Ethik-Religion) abmelden und dafür Religionsunterricht wählen, wenn die Kirche an ihrer Schule Religionsunterricht anbieten kann. 

Dagmar Müller hat die Fragen telefonisch gestellt.

Gibt es einen „typischen Tag“ und was können Sie von ihm erzählen?
Der Arbeitstag von Kevin Fischer besteht typischerweise aus vier Bereichen: Autofahren, Telefonate, Büro und Schule. Diese kommen in unterschiedlicher Weise immer vor. Das Autofahren ergibt sich aus der Größe und Ausdehnung des Gebietes der ARU Fürstenwalde, zu dem die Landkreise Teltow-Fläming, Dahme-Spreewald, Märk. Oderland, Oderland-Spree und die Stadt Frankfurt/Oder gehören. Viel Koordinationsarbeit erledigt er am Telefon mit 30-50 Telefonaten am Tag. Er verbringt Zeit im Büro und er ist in den Schulen, um selbst Unterricht zu geben und Projekte zu gestalten und für Koordination vor Ort. 
Die Arbeit ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Herr Fischer schätzt die Mischung aus Theologie, Pädagogik und Verwaltung in seinem Berufsalltag. 

Zeigen Sie uns ein Foto einer typischen Handbewegung oder einem typischen Gegenstand für diese Tätigkeit?
Kevin Fischer streicht Dinge durch. Erledigt? Geklärt? Weitergegeben? Abgehakt.
Eine klare Organisationsstruktur ist für diese Tätigkeit wirklich wichtig - und Herr Fischer sagt, dass Durchstreichen seine typischste Handbewegung ist.

Welchen Teil Ihrer Arbeit machen Sie besonders gern?
Herr Fischer möchte mit seiner Arbeit erreichen, dass in gleicher Weise Kinder gern zum Religionsunterricht kommen, Lehrkräfte Freude an ihrer Arbeit haben und die Schule die Arbeit schätzt, also der Religionsunterricht einfach gut ist für alle Beteiligten. Er freut sich besonders, wenn Synergien entstehen und alle Beteiligten gemeinsam vorangehen.

Wenn ich für einen Tag Ihr Praktikant wäre, was würde ich dann tun? 
Jetzt in den Sommerferien ist viel Büroarbeit dran. Als Praktikant würde ich also momentan dabei helfen, Stundenpläne und Einsatzpläne zu prüfen, Listen zu vergleichen und Umfänge an veränderte Bedarfe und Möglichkeiten anzupassen. 

Auf welches Projekt in diesem Jahr freuen Sie sich besonders? 
Projekttage zu gestalten ist eine von Herrn Fischers vielen Lieblingsbeschäftigungen. Er freut sich auf die nächsten geplanten Projekttage, auf den Unterricht, auf die pädagogische Arbeit, auf Geschichten erzählen und auf die Zusammenarbeit im Team. 

Gibt es eine Person in der Bibel, der Sie sich besonders nahe fühlen oder an deren Stelle Sie gern wären?
Die Bibel ist für Herrn Fischer ein Gesamtkunstwerk. Ihn begeistert die Bibel als literarisches, aber sehr lebendiges Wort. Die Sprache der Bibel und die Bezüge der Bibel zu seiner eigenen Biographie sind immer wieder aktuell. Deshalb ist es nicht die eine Person, das eine Bild, es ist das Ganze!

Welchen Platz im Kirchenkreis möchten Sie uns gern zeigen?
Einen Bauernhof in Görzig bei Beeskow mit Urlaubserinnerungen... 

Herzlichen Dank!

Zum Weiterlesen: Religionsunterricht in Berlin-Brandenburg: ru-ekbo.de

Kommentare