Sommer-Ferien-Gruß: Das Land ist hell und weit...

Sommer-Ferien-Gruß: Das Land ist hell und weit...


# Newsletter
Veröffentlicht am Montag, 22. Juni 2020, 10:42 Uhr
© Dagmar Müller

Liebe Freundinnen und Freunde,

dieser Sommer wird anders. Viele verzichten auf ihre lang geplante Sommerreise. Als Kirche in der Region mussten wir alle Kinder- und Jugendrüstenzeiten, Fahrten und Camps absagen. Wie soll der Sommer nun werden?

Ich muss an die Worte des Liedes von Klaus-Peter Hertzsch denken: 

Vertraut den neuen Wegen, auf die uns Gott gesandt.
Er selbst kommt uns entgegen, die Zukunft ist sein Land.
Wer aufbricht, der kann hoffen, in Zeit und Ewigkeit.
Die Tore stehen offen. Das Land ist hell und weit.

Welche Landschaft könnte man sich besser dazu vorstellen als die weiten grünen und gelben Felder, die tiefgrünen Wälder und die dunklen Seen und den weiten blauen Himmel im östlichen Brandenburg?  

Aus dem Lied höre ich die Zusage: Da musst du Gott nicht lange suchen. Gott kommt dir entgegen - in einem Sonnenstrahl, einem Windhauch, einem dringend erwarteten Regen. In einer geteilten Wasserflasche, der erfrischenden Kühle in einer Kirche, einem Orgel- oder Posaunenklang, der herausgeweht kommt. In der Gemeinschaft bei einer gemeinsamen Unternehmung. In der Stille bei einem Gebet, in einem Lied- oder Psalmvers, der dir einfällt. In dem Gesicht Jesu Christi, das durch alles hindurchscheint.  

Dieser Sommer wird anders. Vielleicht wird er überraschend ganz wunderbar. Vielleicht lernen wir endlich praktisch, dass das Weniger mehr sein kann und das Gute so nah liegt.  

So laden fast unzählige Kirchen in unserem Kirchenkreis zum Besuch und zum Verweilen ein - und die Kirchengemeinden und die Kinder-, Jugend- und Bildungsarbeit zu Begegnungen, Veranstaltungen und Unternehmungen, oft klein, aber fein. Viele davon sind in diesem Newsletter aufgeführt - viel Spaß beim Stöbern! 

Wir laden Sie ein, uns und einander mitzuteilen, was Ihnen Anderes, sogar Wunderbares begegnet ist. Schreiben Sie etwas in die Kommentare zu den Angeboten oder senden Sie uns ein Foto für eine Sommer-Ferien-Foto-Galerie auf der Homepage an oeffentlichkeitsarbeit@ekkos.de

Nach dem Sommer werden wir uns erzählen, was wir erlebt und wo wir Spuren Gottes entdeckt haben - unter anderem beim Eröffnungsgottesdienst unseres "Hoffnungsweges Oderland-Spree", der am 13. September um 10:30 Uhr in Beeskow stattfindet und per Livestream in vielen Kirchengemeinden des Kirchenkreises mitgefeiert werden kann.  

Ich wünsche uns allen Gottes Segen und Berührung in den kommenden Wochen. Mögen sie Wunder-voll werden!  

Ihr / Euer Frank Schürer-Behrmann 

Johannistag

Wir können noch mehr! Bischof Dr. Christian Stäblein bei Geflüchteten und Kirchengemeinde in Eisenhüttenstadt

Einladung zum „Hoffnungsweg Oderland-Spree“: Eröffnungsgottesdienst am Sonntag, d. 13. September 2020

Abschiede

Mein Gebet für heute - 100 Gebete in Corona-Zeiten

Das längste Orgelkonzert ging zu Ende.

Klänge für das Hospiz

Wir suchen Sie - Stellenausschreibungen

Online-Angebote der Arbeitsstelle Bildung und Ehrenamt

Schafe finden!

Offene Kirchen

Honigkirche und Kuchenparadies

Klosterkirche Altfriedland

Lieblingsort Malche in Bad Freienwalde

Radwegekirche Kienitz

Lieblingswanderung: Von Rüdersdorf nach Woltersdorf am Kalksee entlang

Auf dem Rad durch den Kirchenkreis

Bad Saarow

Fahrradtour des Posaunenchores Eggersdorf

GeschichtenWerkstatt im Sommer vom 28. – 30. Juli 2020

Ferien in Falkenhagen, Neuentempel und Lietzen

Kommentare