Mein Gebet für heute - Kraftquelle in Corona-Zeiten (63)

Mein Gebet für heute - Kraftquelle in Corona-Zeiten (63)


# Mein Gebet für heute
Veröffentlicht am Montag, 18. Mai 2020, 06:00 Uhr

„Zu der großen Wirtschaftskrise, die der Libanon durchlebt, mit der galoppierenden Inflation und dem schwindelerregenden Fall der libanesischen Währung, ist die Pandemie Covid-19 hinzugekommen, die den ganzen Planeten heimsucht. Kurz gesagt: Für den Libanon ist es eine Krise in der Krise!
Als humanitäre Vereinigung tut Beit-el-Nour sein Bestes, um den von uns betreuten Familien durch die Verteilung von Lebensmittelpaketen zu helfen. Unsere jungen Teilnehmenden verfolgen in diesen Tagen der Ausgangssperre und Isolation über das Internet, wann immer möglich, den Unterricht der Sozialarbeiter in Bezug auf Gesundheitsanweisungen und weiteres.


Vater im Himmel,
Wir bitten dich mit Zuversicht, das Coronavirus zu überwinden und dem Libanon zu helfen, aus dieser doppelten Krise herauszukommen.
Herr Jesus,
als Heiler unserer Seele und unseres Körpers. Wir fühlen uns in dieser internationalen Gesundheitsnotlage hilflos, aber wir vertrauen auf dich; schenke uns deinen Frieden und Gesundheit.
Du hast deine große Fürsorge für diejenigen bewiesen, die keine Nahrung hatten, indem du fünf Brote und zwei Fische zu einem Bankett verarbeitet hast, das 5.000 Menschen und mehr ernährte. Inspiriere unsere politischen Führer im Libanon mit deiner Weisheit, damit sie eine Lösung für die Krise finden, mit der wir konfrontiert sind.
Wir beten in deinem Namen. Amen!“

Gebet von der Website des Weltgebetstages

Pfarrerin Cornelia Behrmann

Kommentare

Frank Sch-B
Liebe Conny, Danke für die stetige Verbindung zur Weltgebetstagsbewegung … Zu dem allen kommen im Libanon ja noch die Aufnahme der aus Syrien geflüchteten dazu. Unglaublich, wie ein kleines Land das über Jahre trägt. Da bete ich gerne mit.