Mein Gebet für heute - Kraftquelle in Corona-Zeiten (60)

Mein Gebet für heute - Kraftquelle in Corona-Zeiten (60)


# Mein Gebet für heute
Veröffentlicht am Freitag, 15. Mai 2020, 06:00 Uhr

„Gottes Freund und aller Welt Feind“ – so lautete der trotzige Wahlspruch der Vitalienbrüder Klaus Störtebeker und Gödeke Michels. Ich bin kein Pirat. Ich will keineswegs aller Welt Feind sein. Aber Gottes Freund werden, das möchte ich sehr gern.

Ist dies denn wirklich möglich? Können wir als Menschen mit all unseren Fehlern und Schwächen eine Freundschaft mit dem heiligen Gott führen? Ja, wir können! Wir können es im Vertrauen auf seine Liebe und Barmherzigkeit und auf die Kraft unserer Gebete, Lieder und Psalmen.

Sei still, meine Seele, sei bei Gott.
Versteif dich nicht, lass ihn,
den Fels, er kommt
auf leisen Sohlen, und hört.
Ich bin eine wackelige Mauer,
die du leicht umstößt,
ein Mensch, den du im Nu umbringst.
Sei bei Gott, meine Seele
bei ihm ist Ruhe und Besinnung.
Der Fels, der kommt
mit sanften Händen, um zu trösten.
Hastig und eilig
ist unserer Generation –
Stäubchen, die nichts wiegen,
wirbeln hoch auf, vorbei.
Sei still, sei bei Gott
Nicht vergelten, nicht urteilen
wird er, er will hören,
er will begreifen.
Freundschaft.

(Psalm 62 in Übertragung von Huub Oosterhuis) 

Pfarrer Sven Tiepner

Kommentare