Mein Gebet für heute - Kraftquelle in Corona-Zeiten (46)

Mein Gebet für heute - Kraftquelle in Corona-Zeiten (46)


# Mein Gebet für heute
Veröffentlicht am Freitag, 1. Mai 2020, 06:00 Uhr

Ein Gebet mit den Worten aus dem "Gesang der drei Männer im Feuerofen", einem Text der anhand des AT überliefert ist (nach Manfred Josuttis) für Jubilate: 

"Gelobt seist du, Herr, der Gott unserer Väter, und müssest gepriesen und hoch gerühmt werden ewiglich!
Gelobt sei dein herrlicher und heiliger Name und müsse gepriesen und hoch gerühmt werden ewiglich!
Es loben den Herrn alle seine Werke und müssen ihn preisen und rühmen ewiglich!
Ihr HImmel, lobet den Herren, preist und rühmet ihn ewiglich!
Lobet den Herrn, ihr Engel des Herrn, preist und rühmt ihn ewiglich!
Licht und Finsternis, lobet den Herrn und preist und rühmet ihn ewiglich!
Die Erde lobe den Herrn, preiset und rühme ihn ewiglich!
Alles, was aus der Erde wächst, lobet den Herrn, preise und rühme ihn ewiglich!
Ihr Brunnen, lobet den Herrn, preiset und rühmet ihn ewiglich!
Meer und Wasserströme, lobet den Herrn, preiset und rühmet ihn ewiglich!
Walfische und alles, was sich regt im Wasser, lobet den Herrn, preiset und rühmet ihn ewiglich!
Alle Vögel unter dem Himmel, lobet den Herrn, preiset und rühmet ihn ewiglich!
Alle wilden Tiere und Vieh, lobet den Herrn, preiset und rühmet ihn ewiglich!
Ihr Menschenkinder, lobet den Herrn, preiset und rühmet ihn ewiglich!
Ihr Heiligen, die elend und betrübt sind, lobet den Herrn, preist ihn und rühmt ihn ewiglich!
Denn er hat uns erlöst aus der Hölle und hat uns geholfen vom Tode und hat uns errettet aus dem glühenden Ofen und hat uns mitten im Feuer erhalten!
Danket dem Herrn; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich!
Alle, die den Herrn fürchten, lobet den Gott aller Götter, preiset ihn und rühmet, dass seine Güte ewig währet!" 

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit
Amen

Pfarrerin Judith Kierschke

Kommentare

Dagmar Müller
Am Beginn des neuen Monats preist und rühmt ihn ewiglich!
Ganz viele schöne Pläne hatten wir für diesen Monat, einen nach dem anderen mussten wir aus den Kalendern streichen.
Ungewissheit - oft auf ganz existenzielle Weise - hat sich stattdessen in die Kalender eingetragen. Der Feuerofen ist vielen Menschen realer als das preisen und rühmen nach der Errettung aus der Not. Es tut gut, voneinander zu wissen!

Am Beginn des neuen Monats laden wir ein, weiterhin Ihr Gebet hier mit uns zu teilen. Die Freude in diesem Wonnemonat, den Dank für Gutes und Wunderbares, den Seufzer der Verzweiflung, die Klage der Ungerechtigkeit.
Ein Gebet aus alter Zeit, dessen Worte Sie sich heute leihen, eigene Worte, eigenes Schweigen...

Noch ist der Monat vor uns wie ein unbeschriebenes Blatt. Auch "Mein Gebet für heute" ist nicht geplant, entsteht von Tag zu Tag und ist auch Ihr Platz, einzustimmen: preist und rühmt ihn ewiglich!
In Alleinsein und in der Gemeinschaft online preist und rühmt ihn ewiglich!

(Gebete bitte an oeffentlichkeitsarbeit@ekkos.de senden)
Frank Sch-B
Liebe Grüße und Danke vom vielleicht ersten Besucher heute morgen :)
In Gesundheit und Krankheit preist und rühmt ihn ewiglich!
In Angst und in Ungeduld preist und rühmt ihn ewiglich!
Und am Tag der Arbeit: In Arbeit und in Ruhe preist und rühmt ihn ewiglich!
Und gleich wird die Seele etwas leichter!