Mein Gebet für heute - Kraftquelle in Corona-Zeiten (10)

Mein Gebet für heute - Kraftquelle in Corona-Zeiten (10)


# Mein Gebet für heute
Veröffentlicht am Donnerstag, 26. März 2020, 06:00 Uhr

Ich selber bete gerne frei – wie mir der „Schnabel gewachsen ist“, von „Herz zu Herz“.
Gerne nehme ich aber auch das Ev. Gesangbuch zur Hand. Es ist mehr als ein Liederbuch. Es ist ein Gebetsbuch.
Unter den Nummern 812 bis 951, insbesondere für den Alltag bis 899, finden sich viele mir aus dem Herzen sprechende Gebete.
Ich leihe mir gerne ihre Wort und mache sie vor Gott zu den meinen.

Hier mein Gebet für heute:
(EG 881):

Dir kann ich es sagen, mein Gott:
Ich habe Angst,
oft, immer wieder:
Fragen – ich weiß keine Antwort,
Probleme – ich sehe keinen Ausweg,
Menschen – ich verstehe sie nicht.
Ich fühle mich überfordert.
Du musst mir helfen.
Ich bitte dich, Gott:
Nimm mir die Angst.
Gib mir ein ruhiges Herz
und klare Gedanken.
In deiner Kraft
will ich reden und handeln,
schweigen und leiden.
In deinem Frieden
lass mich geborgen sein
mitten im Kampf.

Pfarrer Carsten Schwarz aus Erkner

Kommentare

Carsten Schwarz
Das, was Gott schenkt,an Frieden z.B., fängt bei uns an - und strahlt dann hoffentlich auch aus. Und ist dann immer wieder ein wirksames Zeichen, dass es anders geht, als in der Egomanie zu verharren. Also, nicht aufgeben, es von Gott her und mit Gottes Hilfe anders zu machen!
Klaus-Dieter Lange
DANKE für das Gebet. Aber....wenn ich die VERLOGENHEIT IN DIESER GESELLSCHAFT erfahre.Panikmache, Untergangsstimmung,Hamsterkäufe.Finaznwelt die alles retten will, wass garnicht da ist....Ich denke da an das biblische Szenario der Apokalypse Gottes Gericht Weltuntergang",es ist wohl unabdingbar.
Ulrike Lindstädt
Amen. Ja, da kann ich einstimmen.
Und danke!
Ulrike.
Jens Peter Erichsen
Danke, lieber Carsten!