Mein Gebet für heute - Kraftquelle in Corona-Zeiten (4)

Mein Gebet für heute - Kraftquelle in Corona-Zeiten (4)


# Mein Gebet für heute
Veröffentlicht am Freitag, 20. März 2020, 06:00 Uhr

Herr, bei dir bin ich sicher;
wenn du mich hältst,
habe ich nichts zu fürchten;
wenn du mich aufgibst,
bleibt mir keine Hoffnung.
Ich weiß wenig von der Zukunft,
aber ich vertraue auf dich.
Gib, was gut ist für mich.
Nimm, was mir schaden kann.
Dir will ich es überlassen.
Wenn Sorgen und Leid kommen,
hilf mir, sie zu tragen.
Lass mich dich erkennen,
an dich glauben und dir dienen. (John Henry Newman)

Meine Gedanken dazu:

Mich treibt momentan weniger die Angst um, als vielmehr die Unsicherheit.

Gefühlt gibt es stündlich neue Meldungen, neue Zahlen der Infizierten, neue Maßnahmen, an die ich mich halten soll.

Wie wird unsere Welt nach der Corona-Krise aussehen? Was kann ich überhaupt noch planen - sowohl privat als auch beruflich?

Bei all dem fällt es mir schwer, zur Ruhe zu kommen und zu beten.

Aber sowohl das gemeinsame als auch das individuelle Gebet sind die einfachste Form des Gottesdienstes. Dafür brauche ich nicht viel Zeit.

Nach einem Gebet bin ich ruhiger und fühle mich leichter. Es fühlt sich an, als hätte mir jemand eine Last abgenommen.

Beten tut mir gut!

Viele Grüße

Anika Grünwald

Kommentare